Berufsbildung ohne Grenzen – Albi 2022


Die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg hat gemeinsam mit der Chambres de Métiers et de l’Artisanat du Tarn vom 13. bis 26. März 2022 ein Auslandspraktikum für Jugendliche aus Ostbrandenburg in Albi (Frankreich) organisiert und durchgeführt.  Neun Lehrlinge und ein Junggeselle aus verschiedenen Gewerken haben in sehr intensiven zwei Wochen in französischen Handwerksbetrieben gearbeitet und berufliche Erfahrungen gesammelt.

Die Gruppe wurde von der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) begleitet. In einem eintägigen Vorbereitungskurs im Vorfeld des Auslandspraktikums wurden wichtige Tipps und Gegebenheiten vor Ort mit den Jugendlichen besprochen. Jeder Teilnehmer erhielt dabei ein Handout mit Hinweisen und Tipps, um während des Aufenthaltes in Frankreich auch ohne Sprachkenntnisse mit den dortigen Gegebenheiten umgehen zu können. Nach der ersten Praktikumswoche reisten Michaela Schmidt – Leiterin der Abteilung Berufsbildung und der Handwerkskammerpräsident Wolf-Harald Krüger nach Albi, um die Partnerkammer zu besuchen und die erste Woche des Aufenthaltes der Jugendlichen auszuwerten. Sie wurden begleitet von einer Gruppe mit fünf Ausbildern aus Betrieben unseres Kammerbezirkes.  Diese hatten die Möglichkeit, sich mit Fachkollegen aus Frankreich über die Bildungssysteme beider Länder auszutauschen. Im Rahmen dieser Ausbilderreise durften die Ausbilder an einem gemeinsamen Projekt im Bildungszentrum der Kammer aus Albi arbeiten, es wurden Betriebsbesuche organisiert und das Bildungssystem in Frankreich vorgestellt.

Erstmalig wurde eine Ausbilderreise und Auslandspraktika am gleichen Ort und zum gleichen Zeitpunkt im Ausland durchgeführt. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten!  Erfahrungen der letzten Auslandspraktika von Lehrlingen und jungen Fachkräften haben gezeigt, dass die oft anderen Arbeitsbedingungen, die Fremdsprache und die Begegnung mit einer anderen Kultur vielen Teilnehmern mehr Selbstbewusstsein geben hat. Auch die Betriebe, die ihre Lehrlinge und Junggesellen ins Ausland schicken, profitieren davon, da die Jugendlichen mit neu gewonnener Motivation nach Deutschland zurückkehren.

Hier die Steckbriefe der Lehrlinge

Mateusz Krzyzanowski

Mobilitätsberater

Telefon: 0335 5619 - 169
Telefax: 0335 5619 - 117

Mateusz.Krzyzanowski@hwk-ff.de

aktuell BMWi_Fz_2017_Web2x_de

Die Handwerkskammer möchte sich bei den an diesem Projekt teilnehmenden Handwerksbetrieben recht herzlich bedanken:

  • HNE Hochschule für nachhaltige Entwicklung (FH) Eberswalde
  • Anika Breetsch
  • Erste Prenzlauer Maler GmbHH
  • Melanie Pethe
  • Krüger & Krüger Ingenieurbau GmbH
  • Makrü-Bau GmbH
  • Modellbau Stein GmbH
  • Robert Engelhardt – Der Elektromeister GmbH
Consent Management Platform von Real Cookie Banner