Gutes Lernen im Betrieb


Qualifizierte Ausbildung im Verbundsystem (2018-2022)

Mit dem Förderprogramm verfolgen das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie und das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz über die ILB das Ziel, die betriebliche Ausbildungsbasis zu stabilisieren und die Ausbildungsqualität in Brandenburger Betrieben zu erhöhen.

Ziele

Ziel des Programms zur qualifizierten Ausbildung im Verbund ist es, Jugendlichen eine betriebliche Ausbildung in Brandenburger Betrieben zu ermöglichen. Um die Attraktivität der dualen Ausbildung zu erhöhen und somit ein leistungsfähiges Ausbildungssystem zu gewährleisten, werden Maßnahmen durch das Land gefördert, die dazu dienen, die Ausbildungsbereitschaft von Betrieben zu stärken, die Ausbildungsqualität am Lernort Betrieb zu verbessern und die Einmündung von Ausbildungsplatzsuchenden in die Ausbildung zu steigern. Mit der qualitativen Verbesserung des Ausbildungssystems sollen vorzeitige Abbrüche verhindert werden.

 

Inhalt und Umsetzung

Insgesamt werden 5 Workshopthemen für Ausbilder/innen und ausbildendes Personal sowie 3 Workshopthemen für Auszubildende angeboten.

Um möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit zu geben, an den Veranstaltungen teilzunehmen, werden alle Workshops mehrfach durchgeführt.

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Weiterführende Informationen finden sie unter

ESF-Website: www.esf.brandenburg.de

EU-Kommission: www.ec.europa.eu

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie: www.mwae.brandenburg.de

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz: www.mluk.brandenburg.de

Dirk Konzer

Telefon: 0335 5619 - 152
Telefax: 0335 56577 - 316

dirk.konzer@hwk-ff.de