Senior Experten helfen Auszubildenden bei Problemen


In Deutschland bricht jeder fünfte Jugendliche seine Ausbildung vorzeitig ab, oft schon im ersten Lehrjahr – keine guten Nachrichten für den Arbeitsmarkt, aber ein guter Grund zu handeln.

Ende 2008 hat der Senior Experten Service (SES) – eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Bonn – zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe die Initiative VerA aufgelegt. Förderer ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung über sein JOBSTARTER- Programm. VerA steht für Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung von Jugendlichen in der Berufsausbildung durch SES-Ausbildungsbegleiter.

Senior Expertinnen und Senior Experten mit umfangreicher Berufs- und Lebenserfahrung engagieren sich für Jugendliche, damit sie ihre Ausbildung erfolgreich abschließen können. Als Ausbildungbegleiter stehen sie den Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite. Sie können helfen, persönliche Fähigkeiten zu stärken und auszubauen.

Auszubildende, Betriebe oder Berufsschulen sowie alle an der Ausbildung Beteiligten und Personen
aus dem Umfeld können sich an die Kontaktstellen wenden. Geeignete Ausbildungsbegleiter in Wohnortnähe werden vom SES gesucht und beauftragt. In gemeinsamen Gesprächen bespricht die Senior Expertin oder der Senior Experte mit dem Jugendlichen Perspektiven und legt Ziele für die Ausbildungsbegleitung fest. Die Unterstützung durch die Senior Experten ist für den Auszubildenden kostenfrei. Sie ist zunächst auf ein Jahr begrenzt, kann aber bis zum Ende der Ausbildung verlängert werden.

Weitere Information unter: http://www.ses-bonn.de/was-tun-wir/vera.html